Psychotraumatologie nach Verkehrsunfällen

Trauma nach Verkehrsunfall

Die Zeit heilt nicht alle Wunden. So ist dies auch manchmal nach einem Verkehrsunfall. Es kann im Nachhinein zu einer Vielzahl von Beeinträchtigungen und Belastungen führen:

  • Vermeidungsverhalten
  • Konzentrationsstörung
  • erhöhte Reizbarkeit
  • Entscheidungsschwäche
  • Schuldgefühle
  • Angst
  • Desorientierung
  • Erinnerungsverlust

Bewältigung

Als günstige Faktoren für eine erfolgreiche Bewältigung, gelten: eine situationsgerechte Ursachen- zuschreibung die Aufgeklärtheit des Betroffenen über seine Symptome die Überzeugung, den Genesungs- prozeß selbst beeinflussen zu können die Intaktheit des sozialen Umfeld Jedoch sind die tatsächlichen persönlichen Erfahrungen bei allen Unterschieden, eher: Kontrollverlust (Unfall, Krankenhaus,...) Schuldgefühle ungenügende Information über die Gesamtsituation Fehlen von konstanten Bezugspersonen.

Bearbeitung

Insgesamt ist die frühzeitige Feststellung einer psychischen und physischen Beeinträchtigung mit konsequenter Einleitung einer psychotherapeutischen Intervention das beste Mittel, um eine Chronifizierung der Symptome und Beeinträchtigungen abzuwenden. Je nach dem, können schon nach wenigen Sitzungen deutliche Verbesserungen erzielt werden. Eine offene und vertrauensvolle Gesprächsführung sind Grundlage, um gemeinsam mit Ihnen Ihre psychischen Beschwerden zu bearbeiten. Entspannungs- und Atemtechniken sowie Methoden aus der Verhaltenstherapie die das Durcharbeiten des Erlebten zum Ziel haben, unterstützen den Erfolg des Beratungsprozesses.

Qualifikation

Informationen zu Ausbildung, Fachlichkeit und Mitgliedschaften finden Sie direkt hier!

 

Frank Baßfeld

Praxis in Ludwigsburg
Bunzstr. 5
71638 Ludwigsburg

Telefon: 07141 / 9799061
 info@no_Spam.frank-bassfeld.de


Praxis in Stuttgart
Rotebühlplatz 1
70178 Stuttgart

Die Terminvereinbarung läuft über die Praxis in Ludwigsburg.